Babyzeit - Warum Babymassage?
   
  Herzlich Willkommen
  Meine Kompetenz
  Die Idee
  Kursübersicht
  Kursleitung
  Babymassage
  => Warum Babymassage?
  => Kursinhalte
  => Die DGBM e.V.
  => Radio Siegen
  Die kleinen Entdecker, Babys im ersten Lebensjahr
  Autogenes Training
  Kursorte
  Babyzeit mobil
  Babyschwimmen
  Kontakt
  Gästebuch
  Partner
  Impressum
  Anmeldung und Kosten



Warum eigentlich Babymassage?

Lange bevor ein Baby sehen, riechen, hören oder schmecken kann, hat es seinen ersten und wichtigsten Sinn entwickelt; den Tastsinn.

In der Haut liegen Rezeptoren, mit denen es Berührungen wahrnimmt.

Bereits ein Fötus von 2,5 cm kann tasten und fühlen.

Wenn wir unsere Kinder streicheln, so ist das Nahrung für ihr Gehirn.

Die so ausgeteilten körperlichen Reize fördern die Entwicklung der Nervenzellen, aber auch die motorische Entwicklung der Babys.

Medizinische Studien belegen, dass Säuglinge durch die Massage einen geregelten Schlafrhythmus entwickeln und somit einen längeren und gesünderen Schlaf finden. Eine Massage wirkt sich weiter beruhigend auf aufgeregte Kinder aus und beeinflusst sogar die Verdauung in positiver Weise.

Neben dem beiderseitig gleichen Vergnügen der Massage für Mutter, Vater und Kind, stehen vor allem jedoch der Aufbau und die Stärkung der emotionalen Bindung zwischen ihnen.

Zusammenfassend sind folgende medizinische und emotionale Effekte zu beobachten: 

  • Förderung eines geregelten Schlafrhythmus, Entmüdung
  • Anregung der Durchblutung, speziell der Muskulatur
  • positive Beeinflussung der Verdauung
  • Lockerung von Verspannungen über mechanische Beeinflussung
  • Schmerzlinderung
  • positive Wirkung auf Schreibabys
  • Verbesserung der Sinneswahrnehmungen
  • Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"